Hans Urs von Balthasars

herausgegebene Sammlungen

Die Wahrheit ist symphonisch. Balthasar verglich seine Arbeit als Verleger mit einem Orchester: Man selber kann im Konzert ja nicht mehr als ein Instrument spielen, und auf das Tutti, das volle Orchester kommt es an. So begab er sich neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit als Herausgeber von Sammlungen auf die Suche nach weiteren "Musikern und Künstlern", um uns am symphonischen Klang der Wahrheit lauschen zu lassen. 

 

1. KLOSTERBERG.
Europäische Reihe

In der Reihe Klosterberg. Europäische Reihe erschien von 1942 bis 1952 eine beachtliche Anzahl von 51 Bänden, das Ziel der Reihe: "Grundsteine zu einem geistigen Europa sammeln" Beachtet man die Zeit in der die Reihe erschien, erkennt man, wie grundlegend aktuell sein Anliegen war.

1942

Paul Claudel: Gedichte

Johann Wolfgang von Goethe: Bilder der Landschaft

Johann Wolfgang von Goethe: Nänie

Friedrich Nietzsche: Vergeblichkeit

Friedrich Nietzsche: Vom vornehmen Menschen

Friedrich Nietzsche: Von Gut und Böse

Novalis: Die Schwelle beider Reiche

Platon: Von Mensch und Staat

Sophokles: Aias

1943

Carl J. Burckhardt: Ein Vormittag beim Buchhändler

Carl J. Burckhardt: Erinnerungen an Hofmannsthal und Briefe des Dichters

Johann Wolfgang von Goethe: Reden

Johann Gottfried Herder: Spiegel der Humanität

Irenäus: Geduld des Reifens

Gérald de Nerval: Aurelia. Mit Anhang: Briefe aus der Zeit der Krankheit

Russische Lyrik von Puschkin bis Block

Leo Tolstoi: Hadschi-Murad

1944

Edmund Burke: Über die Aussöhnung mit den Kolonien

Paul Claudel: Die Stadt

Alexander Puschkin: Die Erzählungen des verstorbenen Iwan Petrowitsch Belkin

1945

Älteste Märchen von Europa

Deutsche Barocklyrik

Erasmus von Rotterdam: Klage des Friedens

Wolfgang Amadeus Mozart: Denkmal im eigenen Wort - Lebensdokumente

Platon: Apologie - Kriton - Phaidon

Robert Schumann: Aus Kunst und Leben

William Shakespeare: Sonette. Mit englischem Originaltext

1946

Werner Bergengruen: Die Sultanrose und andere Erzählungen

Nikolai Gogol: Taras Bulba

Herman Melville: Die verfluchten Inseln. 10 Skizzen

Eduard Mörike: Römische Lyrik

Platon: Theaitet

Rolf Schott: Orbis Pictus. 11 Balladen

August Strindberg: Ein Traumspiel

1947

Dante Alighieri: Das neue Leben - Vita nuova

Johan Huizinga: Mein Weg zur Geschichte

Madame de La Fayette: Die Prinzessin von Cleve

1948

Rudolf Borchardt: Gedichte

Carl J. Burckhardt: Kleinasiatische Reise

Ernst Wilhelm Eschmann: Der Besuch in Fischern und andere Erzählungen

Francesco Petrarca: Sonette. Italienischer Originaltext

1949

Eduard Mörike: Griechische Lyrik

1950

Platon: Euthyphron - Laches - Charmides - Lysis

Vergil: Eklogen. Lateinischer Originaltext

1951

Clemens von Brentano: Der mehreren Wehmüller und ungarischen Nationalgesichter

Ventura García Calderón: Peruanische Gesichte

Johann Wolfgang von Goethe: Ein Füllhorn von Blüten

Lieder der Minnesänger

Meister Eckhart: Vom mystischen Leben. Eine Auswahl aus seinen deutschen Predigten

1952

Martin Buber: Recht und Unrecht. Deutung einiger Psalmen

Platon: Gastmahl - Phaidros

2. Menschen der Kirche
in Zeugnis und Urkunde

In der zweiten Sammlung, die in den Jahren 1942 bis 1951 und von 1955 bis 1967 erschienen ist, dominiert eine personale Sicht der Kirche, die in Maria ihr Urbild hat. Drei Leitthemen treten hervor: die Theologie der Heiligen, die Valuierung des Rätestandes und die objektive Mystik.

 
1942-1951: Erste Folge

Augustinus: Das Antlitz der Kirche

Ignatius von Loyola: Geistliche Briefe

Hugo Rahner: Abendländische Kirchenfreiheit.
Dokument über Kirche und Staat im frühen Christentum

Jeanne d'Arc: Die Akten der Verurteilung

Katharina von Siena: Politische Briefe

John Henry Newman: Die Kirche. Band 1

John Henry Newman: Die Kirche. Band 2

Hans Urs von Balthasar: Die großen Ordensregeln

Sir Thomas More: Briefe

Vinzenz von Paul: In seiner Zeit und im Spiegel seiner Briefe, Vorträge und Gespräche.

1955-1967: Neue Folge

Augustinus: Das Antlitz der Kirche

Ignatius von Loyola: Geistliche Briefe

Mechthild von Magdeburg: Das fließende Licht der Gottheit

Origenes: Das Evangelium nach Johannes

Lee Maril: Elisabeth von Thüringen. Die Zeugnisse ihrer Zeitgenossen

Hans Urs von Balthasar: Die großen Ordensregeln

Charles de Foucauld: Schriften

Lee Maril: Jeanne de Chantal. Zeugnisse ihrer Zeitgenossen

 

3. Christ heute

In dieser Sammlung setzt Balthasar zum ersten Mal den von ihm gegründeten Johannes-Verlag ein. Zusammen mit den Autoren führt er einen engagierten Dialog mit den Fragen der Zeit. Aus der Rückschau erkennt man, wie er die großen Themen des 2. Vaticanums präludiert. Vor allem die Positionierung der Kirche gegenüber der Welt wird immer wieder reflektiert.

Der Geist, der den Dialog beseelt, ist der Grundwille, "das Christliche als das uneinholbar Größte, id quo majus cogitari nequit, zu erweisen, weil es Gottes Menschenwort für die Welt ist, Gottes demutsvoller Dienst, der alles Menschenstreben überhöhend vollendet, Gottes letzte Liebe in der Herrlichkeit seines Sterbens, damit alle jenseits ihrer selbst für Ihn leben."

1947-1950: I. Reihe

Emmanuel C. Suhard: Die Entscheidungsstunde der Kirche. Ein Hirtenbrief

Hans Urs von Balthasar: Der Laie und der Ordensstand

Erich Przywara: Vier Predigten über das Abendland. "Siehe ich mache alles neu"

Jacques Debout: Gewissenserforschung eines mittleren Christen

Emmanuel C. Suhard: Sinn für Gott. Ein Hirtenbrief

Eudo C. Mason: Der Zopf des Münchhausen. Eine Skizze im Hinblick auf Rilke

Joachim O. Fleckenstein: Scholastik, Barock, exakte Wissenschaften

Hans Urs von Balthasar: Theologie der Geschichte. Ein Grundriss

Joseph Lortz: Wie kam es zur Reformation? Ein Vortrag

Karl Rahner: Gefahren im heutigen Katholizismus

1950-1952: II. Reihe

Georges Bernanos: Das sanfte Erbarmen. Briefe des Dichters

Jean Mouroux: Ich glaube an Dich. Von der personalen Struktur des Glaubens

Hans Urs von Balthasar: Der Christ und die Angst

Reinhold Schneider: Rechenschaft. Worte zur Jahrhundertmitte

Henri de Lubac: Der geistige Sinn der Schrift

Friedrich Heer: Das Experiment Europa. Tausend Jahre Christenheit

François Mauriac: Der Stein des Anstoßes. Ein Bekenntnis

Hugo Rahner: Der spielende Mensch

Hans Urs von Balthasar: Schleifung der Bastionen. Von der Kirche in dieser Zeit

Hildegard Domizlaff: Holzschnitte zur Bibel

1953-1954: III. Reihe

Paul Claudel: Der Wanderer in der Flamme. Ausgewählte Gedichte

Karl Rahner: Das freie Wort in der Kirche. Die Chancen des Christentums. Zwei Essays

Charles Péguy: Wir stehen alle an der Front. Eine Prosa-Auswahl

Hans Urs von Balthasar: Das Weizenkorn

Georges Bernanos: Eine Nacht. Novellen

Werner Kaegi: Chronica Mundi. Grundformen der Geschichtsschreibung seit dem Mittelalter

Gustav Siewerth:  Der mensch und sein Leib

Josef A. Jungmann: Vom Sinn der Messe als Opfer der Gemeinschaft

Georges Bernanos: Predigt eines Atheisten am Fest der Kleinen Therese

Georges Bernanos: Die Geduld der Armen. Neue Briefe

1955-1961: IV. Reihe

Eugen Biser: Erkenne dich in Mir. Von der Kirche als dem Leib der Wahrheit

Alois Dempf: Die Weltidee

Eucharius Berbuir: Der Weg zum Glauben

Gernot Eder: Benimm dich, lieber Christ

Jacques-Albert Cuttat: Begegnung der Religionen

Christian Murciaux: Saëta für Pontius Pilatus. Eine andalusische Novelle

Edgar Hederer: Der christliche Dichter

Paul Claudel: Strahlende Gesichter

Rolf Schott: Lebensbaum. Gedichte

Divo Barsotti: Liturgie als Mitte

1963-1966: V. Reihe

Hans Urs von Balthasar: Glaubhaft ist nur Liebe

Pierre Rousselot: Die Augen des Glaubens

Elmar Heimgartner: Verborgenes Griechenland

Gustav Siewerth: Die christliche Erbsündelehre.
Entwickelt auf Grund der Theologie des heiligen Thomas von Aquin

Willibrord Hillmann: Das Wort, die Kirche und der Mensch.
Vier Kapitel zur urkirchlichen Verkündigung

Franz Vonessen: Mythos und Wahrheit.
Bultmanns "Entmythologisierung" und die Philosophie  der Mythologie

Hans Urs von Balthasar: Rechenschaft 1965.
Mit einer Bibliographie der Veröffentlichungen Hans Urs von Balthasars

Jakob Fuchs: Überfahrt. Gedichte

André von Muralt: Die Einheit der heutigen Philosophie

4. Sigillum

Die vierte Sammlung will dem Menschen, der in der vergänglichen Zeit lebt, das Prägemal der kirchlichen Heiligkeitsfülle eindrücken. Während die Sammlung "Christ Heute" sozusagen extrovertiert ausgerichtet ist, sammelt "Sigillum" innere Kräfte für den Dialog.

1954-1958

Ignatius von Loyola: Die Exerzitien

Angelus Silesius: Dich auftun wie die Rose

Gregor von Nyssa: Der versiegelte Quell

Mechthild von Hackeborn: Das Buch vom strömenden Lob

Angela von Foligno: Zwischen den Abgründen

Irenäus: Geduld des Reifens

Dionysius Areopagita: Von den Namen zum Unnennbaren

Charles de Foucauld: Der letzte Platz. Aufzeichnungen und Briefe

Paul Claudel:  Der Gnadenkranz

Maurice Blondel: Logik der Tat

Joseph von Görres:  Geist und Geschichte

Johannes vom Kreuz: Die Gotteslohe

Griechische Apologeten des zweiten Jahrhunderts

Die Wolke des Nichtwissens. Ein anonymes englisches Werk des 14. Jahrhunderts

1959-1965

Theresia von Jesus/Johannes vom Kreuz: Gedichte

Calderón della Barca: Das Große Welttheater 

Lady Julian of Norwich: Offenbarungen von göttlicher Liebe

Aurelius Augustinus: Psychologie und Mystik. De Genesi ad Litteram 12

Maximos der Bekenner: All-Eins in Christus

Paulinus von Nola: Das Eine Notwendige

Wilhelm von Saint-Thierry: Gott schauen. Gott lieben.
De contemplando Deo. De natura et dignitate amoris

Angelo Roncalli: Baronius

Antonio Rosmini: Leitsätze für Christen

Anselm von Canterbury: Gebete

Ignatius von Antiochien: Die Briefe

Cassiodor: Vom Adel des Menschen. De anima

 

5. PATRISTICS

 

6. CONTEMPLATIVE PRAYER

 

7. MARY – THE CHURCH

 

8. BEING CHRISTIAN TODAY

 

9. TIME AND THE END

 

10. ON HIS WORK

 
 

11. REPUBLICATIONS OF 
EARLY WORKS

CONTACT US

Via Nomentana 236

00162 - Rome, Italy

(+39) 06 86 328 193

Send us a message!

SUPPORT THE CASA

From the beginning, the Casa Balthasar has been sustained by prayer and charitable donations. To become a financial supporter of the Casa, follow the link below.

SITE MENU
HOME  —  CONTACT  —  DONATE